Newsinternational Dienstag, 18.05.2021 |  Drucken

Jordanien macht Israel für Gewalteskalation verantwortlich

Der haschemitische Herrscher sagte, er habe immer vor den Auswirkungen israelischer Verstöße in Jerusalem gewarnt, insbesondere an der Al-Aksa-Moschee und dem Haram al-Scharif

Amman (KNA) Israels anhaltende Provokationen und Maßnahmen gegen Palästinenser haben nach Worten des jordanischen Königs Abdullah II. zu der jüngsten Gewalteskalation geführt. Diese werde die Region in weitere Verschärfungen und Spannungen führen, sagte Andullah II. laut Mitteilung des Königshauses von Montagabend in einem Telefongespräch mit UN-Generalsekretär Antonio Guterres.

Der haschemitische Herrscher sagte, er habe immer vor den Auswirkungen israelischer Verstöße in Jerusalem gewarnt, insbesondere an der Al-Aksa-Moschee und dem Haram al-Scharif (Edles Heiligtum).

Ferner wiederholte Abdullah seine Warnung vor einer Änderung des historischen und rechtlichen Status quo in Jerusalem. Jordanien setze sich unermüdlich für den Schutz der islamischen und christlichen heiligen Stätten in Jerusalem ein.

Die internationale Gemeinschaft rief der König dazu auf, Verantwortung zu übernehmen und die anhaltenden israelischen Übergriffe sowie die Aggressionen am Gazastreifen zu stoppen und den Friedensprozess vorwärtszutreiben. Es gebe keine Alternative zur Zweistaatenlösung in den Grenzen von 1967 mit Ostjerusalem als Hauptstadt des palästinensischen Staates. Dies allein könne zu einem gerechten und umfassenden Frieden führen.




Ähnliche Artikel

» ZMD zu den Demonstrationen gegen die Kriegspolitik Israels, Verurteilung von Antisemitismus und die Istrumentalsierung des Nahostkonfliktes durch Radikale
» Palästinenser werfen Israel Übergriffe auf Al-Aksa-Moschee vor
» Zwei-Staaten-Lösung darf nicht begraben werden
» Obamas Rede zum Nahen Osten und „arabischen Frühling“ – Auch EU erhöht Druck auf Israel
» Was können Muslime gegen Antisemitismus und andere gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit tun? Von Muhammad Sameer Murtaza

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Rede Bundespräsident Schloss Bellevue: "Wenn wir sagen, 'ihr seid hier zuhause', dann muss auch ihr Glaube in all seiner Vielfältigkeit hier eine Heimat haben"
...mehr

"Integration kann keine Sieben-Generationen-Aufgabe bleiben, die nie abgeschlossen ist, weil man nicht Klaus oder Erika heißt", Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Festakt 60 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen
...mehr

Einstweilige Verfügung gegen umstrittenes Onlinemagazin erwirkt: Hass-Seite auf Islam und Muslime erleidet juristische Niederlage
...mehr

Hasserfüllte Taten gegen Muslime nehmen ständig zu - Claim. Allianz gegen antimuslimischen Rassismus und Islamfeindlichkeit trägt vor
...mehr

Zeithistoriker Wolfgang Benz wird 80 Jahre alt - Ein Mahner gegen Extremismus aller Art
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009