islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Samstag, 23.02.19
http://www.islam.de/30721.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 04.02.2019


Landesverband Niedersachen ZMD will Fortsetzung und Abschluss des Staatsvertrags - Imamausbildung von Tragweite

Der Landesverband des Zentralrats der Muslime in Niedersachsen (ZMD-LV) unterstützt die intensiven Bemühungen der seit Jahren bestehenden muslimischen Landesverbände, mit der Landesregierung den Abschluss eines Staatsvertrages zu erzielen.

Muslime nicht als Geisel der Außenpolitik: Der niedersächsische ZMD-LV appelliert an alle Beteiligten - Regierung und Landesverbände - die Beziehung zu den Muslimen im Lande nicht zur Geisel der Außenpolitik zu machen. Die Muslime in Niedersachsen und Deutschland sind ein integraler Bestandteil der hiesigen Gesellschaft, und sie haben bewusst Deutschland als ihren Lebensmittelpunkt
gewählt.

Religionsgemeinschaften und Imam-Ausbildung: Wir wünschen uns ein rasches Vorgehen beider Seiten in Sachen Anerkennung Muslimischer Verbände als Religionsgemeinschaften, damit Imam-Ausbildung, Islamischer Religionsunterricht und Seelsorgerische Tätigkeiten von qualifizierten Muslimen in Krankenhäusern und Gefängnissen endlich dauerhaft verwirklicht und im Gemeinwesen verankert werden.

Staatsvertrag: Ein Staatsvertrag wird einen gewichtigen und zentralen Beitrag zur Normalisierung im Umgang des Staates mit den muslimischen Gemeinschaften leisten, Pflichten und Rechte definieren. Dies wird sicherlich zu einem harmonischeren Miteinander beitragen, und langfristig den Populisten in unserer Gesellschaft den Nährboden für ihre islam- und muslimfeindliche Gesinnungen entziehen.

Gründung des niedersächsischen ZMD-LV: Der niedersächsische ZMD-LV wurde 2015 gegründet. Er hat bisher mit seinen Mitgliedsgemeinden die Bemühungen der zwei großen Landesverbände Schura und DITIB um den Staatsvertrag in jeder Hinsicht unterstützt. Der niedersächsische ZMD-LV ist durch seine Gemeinden Mitglied in der Schura Niedersachsen.

Demokratische Spielregel & Minderheiten: Der ZMD-LV Niedersachsen steht für den Erhalt unserer rechtsstaatlich verfassten Demokratie ein, und ruft alle in Niedersachsen lebenden Muslime dazu auf, ihre Interessen gemeinsam zu definieren. Das Einhalten der demokratischen Spielregeln gilt auch für ehrenamtliche Tätigkeiten.

Islam deutscher Prägung:
 Der ZMD-LV Niedersachsen war und ist ein vom Ausland unabhängiger deutscher Verband. Die muslimische Gemeinschaft in Deutschland ist ethnisch und religiös von Vielfalt geprägt. Deswegen fördert der ZMD-LV proaktiv einen Islam deutscher Prägung, weil denkerische Vielfalt in Fragen der Religion eine gute und großartige Tradition in der Islamischen Geschichte hat.

Berlin, 04.02.2019
28 Djumada I-Ula 1440