Leserbriefe Dienstag, 20.04.2010 |  Drucken

Leserbriefe



B.B. schrieb:
"Verständnis zwischen den Religionen, oder überhaupt zwischen Muslimen und Nichtmuslimen stärken"


Ganz ehrlich- bei dem Otto-Normal-Muslim ist in den letzten Jahren kaum irgend ein Fortschritt überhaupt wahrgenommen worden, und Meldungen wie diese bestätigen den Eindruck und das Desinteresse des Einzelnen daran.
Statt dessen verschwenden die Vertreter(Islamrat, ZMD & Co.)ihre Zeit, wahrscheinlich ihr Geld und die Ressourcen für Machtkämpfe in der Politik(auch wenn es vielleicht nicht ganz so ist, aber der Eindruck entsteht halt bei allen, die keinen Einblick haben), obwohl klar ist, dass das auch in der Zukunft so gut wie aussichtslos ist.
Man könnte statt dessen beginnen, mehr auf die Zusammenarbeit und Projekte zu achten(und dafür zu werben), die das Verständnis zwischen den Religionen, oder überhaupt zwischen Muslimen und Nichtmuslimen stärken. Im Kleinen, in den Gemeinden, zu Festen, Veranstaltungen, mal abseits von hitzigen Diskussionsthemen(!), einfach als Nachbarschaftszusammenkünfte- davon hört man nichts(falls es sie gibt, bleiben sie versteckt und sollten mehr beworben werden und ins öffentliche Bewusstsein wandern) und wünschte sich mehr Initiativen, die auch unterstützt werden, damit sie nicht versanden. Wettbewerbe für Projekte/Ideen, die das friedliche Zusammenleben und Verständnis fördern, Vorschläge für Muslime, wie sie es auch im Kleinen anstellen können, miteinander statt isoliert zu leben. Sponsoren gibt es sicher genug, wenn man dazu aufrufen würde.
Statt dessen liest man immer nur von vermurksten Konferenzen, Rückschlägen im Islamunterricht, usw.- davon fördert aber nichts das Zusammenleben und im Endeffekt auch nicht die Lebensqualität der Muslime in Deutschland. Wir brauchen keine Zugeständnisse der Politik oder der Öffentlichkeit für islamische Angelegenheiten, sondern endlich mal ein Verständnis, ein Interesse an dem Menschen hinter dem Muslim. Dann, und erst dann, wird man auch Erfolge mit anderen Dingen erlangen können.

Bezogen auf: ZMD-Vertreterversammlung stärkt Vorstand den Rücken in Sachen DIK II
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi nimmt zum zweiten Mal an der Internationalen Sufi Konferenz für Spiritualität in Madagh / Marokko teil
...mehr

Muhammad Sameer Murtaza (langjähriger Autor von islam.de): "Gewaltlosigkeit im Islam" - die wichtigsten Akteure und Bewegungen der muslimischen Friedensethik
...mehr

Juden, Christen und Muslime gegen Euthanasie und Suizid-Beihilfe - Kabinett aus u.a. Papst Franziskus, Großrabbinat von Israel, sowie Scheich Abdullah Bin Bayah
...mehr

Die Universität Tübingen sieht "keinerlei Belege" für Vorwürfe, dass es am Zentrum für Islamische Theologie (ZITh) ein "Netzwerk der Muslimbrüder" gebe
...mehr

Neuer ZMD-Landesverband in Hamburg gegründet - Vorstandsvorsitzender der Al-Nour Moschee Daniel Abdin wurde zum ersten und neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg gewählt
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009